Veranstaltungen der KEB Starnberg und Landsberg am Lech

Do.
08.12.22 09:00 - 10:30
Pfarrheim
KDFB Egling
Eltern-Kind-Gruppe
Themen:
15.09.2022 Neue Gruppe – ein gelingendes Miteinander: Kennenlernen – Vorstellung des Augsburger Eltern-Kind-Gruppen Konzeptes, Austausch von Wünschen und Erwartungen und Festlegen der Gruppenregeln.
22.09.2022 Harmonie und Konflikte in der Gruppe: Miteinander kommunizieren und Konflikte lösen.
29.09.2022 Regeln und Grenzen setze: Welche Regeln sind in der Kindererziehung wichtig? Wie setze ich grenzen? Was mache ich, wenn mein Kind Regeln bricht? Wie viel Nein muss sein?
06.10.2022 Lob: Was hat mein Kind heute/diese Woche gut gemacht? Wie lobe ich richtig, was ist zu viel? Was ist der Unterschied zwischen Lob und Ermutigung?
17.11.2022 Konsequente Erziehung: Welche Alternativen gibt es zur „Strafe“?
08.12.2022 Rituale: Welche Rituale gibt es bei uns in der Familie? Wie wichtig sind sie uns im Alltag? Wie wichtig sind sie in der Erziehung (z.B. Einschlafrituale)?
24.11.2022 Angst: Wie gehe ich mit den Ängsten und Sorgen meines Kindes um? Was mache ich bei Albträumen?
20.10.2022 Fingerspiele für Kinder: Sind sie heutzutage noch wichtig?
15.12.2022 Kommunikation in der Erziehung: Wie finden wir gemeinsam den passenden Erziehungsstil? Welche Werte möchten wir unserem Kind weitergeben?
27.10.2022 Religiöse Fest mit Kindern: Wie kann ich mein Kind einbeziehen? Was können Kinder bereits verstehen und wie vermittle ich Ihnen religiöses Brauchtum?
13.10.2022 Erntedank: Wofür sind wir dankbar? Schätzen wir unsere Lebensmittel? Was ist uns wichtig?
10.11.2022 St. Martin: Wofür ist St. Martin bekannt? Wie vermittle ich die Bedeutung des Teilens?
01.12.2022 Der heilige Nikolaus: Wie teile ich Tradition aus meiner eigenen Kindheit mit meinem Kind?
22.12.2022 Weihnachten feiern: Wie möchten wir Weihnachten als Familie gestalten? Welche Traditionen möchten wir an unser Kind weitereben? Wie viele Geschenke sind für unser Kind sinnvoll?
Do.
08.12.22 09:30 - 11:00
Roncallihaus
Pfarrei St. Joseph Tutzing
Eltern-Kind-Gruppe
10.11 Treffen: Neue Gruppe – ein gelingendes Miteinander: Kennenlernen – Vorstellung des Augsburger Eltern-Kind-Gruppen Konzeptes, Austausch von Wünschen und Erwartungen und Festlegen der Gruppenregeln.
17.11 Harmonie und Konflikte in der Gruppe: Miteinander kommunizieren und Konflikte lösen.
24.11 Fingerspiele – Sind sie heutzutage noch wichtig? Anregung der Feinmotorik
01.12 Der heilige Nikolaus: Wie teile ich Traditionen aus meiner eigenen Kindheit mit meinem Kind?
08.12 Wie war das mit Weihnachten? Was will ich meinem Kind vermitteln?
15.12 Weihnachten feiern: Wie möchten wir Weihnachten als Familie gestalten? Welche Traditionen möchten wir an unser Kind weitergeben? Wie viele Geschenke sind für ein Kind sinnvoll?
22.12 Förderung der Sprachentwicklung durch Fingerspiele und Lieder
Do.
08.12.22 09:30 - 11:30
Nachbarschaftshilfe Seefeld
Eltern-Kind-Gruppe
Unsere Eltern-Kind-Gruppe bietet den idealen Rahmen, um junge Eltern in ihrem erlebnisreichen und verantwortungsvollen Lebensabschnitt mit kleinen Kindern zu begleiten. Hier können Sie nicht nur andere Eltern kennenlernen und sich austauschen und aktuelle (Erziehungs-) Probleme besprechen. Sie lernen auch Möglichkeiten zum Umgang mit den Kindern kennen, erlangen eine realistische Einsicht in das altersentsprechende Verhalten ihres Kindes und können so ihr Erziehungsverhalten immer wieder neu reflektieren.
Während dieser Zeit können die Kleinen erste Kontakte mit anderen Kindern knüpfen und machen erste Gruppenerfahrungen. Die Kinder werden in ihrer ganzheitlichen Entwicklung durch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit anderen Kindern und Eltern unterstützt.

Mögliche Themen können sein:
• Anregung der Feinmotorik mit Fingerspiele
• Kinder und Medien
• Neue Kinderspiele neu entdeckt – Musikalische Erziehung
• Homöopathie für Kinder?
• Gesunde Ernährung – geht das überhaupt noch?
• Bastelaktion – Förderung der Kreativität
• Wahrnehmungsübungen – Spielen mit allen Sinnen
• Kindergarte – Schule, das Familienleben verändert sich

Die Treffen können ohne Voranmeldung besucht werden.
Do.
08.12.22 10:45 - 11:45
Nachbarschaftshilfe Seefeld
Sport- und Gymnastik
Für alle, die ihre Rückenstabilität erhalten oder bei Rückenproblemen wiederherstellen wollen. Das umfangreiche Trainingsprogramm wird im Stehen, im Sitzen oder auf der Matte durchgeführt.
Ziele des ganzheitlichen Trainings sind:
-Mobilisationsübungen zur Verbesserung der Wirbelsäulenbeweglichkeit
-Gezielter Muskelaufbau und schonende Dehnungen, um muskuläre Disbalancen zu beheben
-Die Tiefenmuskulatur für eine gute, aufrechte Haltung zu aktivieren
-Körperwahrnehmungs- und Koordinationsübungen für ein sicheres und aufrechtes Gangbild
Fr.
09.12.22 17:00 - 11.12.22 12:00
Exerzitienhaus
Exerzitienhaus St. Ottilien
(Ur)Vertrauen ist das Fundament eines gelungenen Lebens. Manchmal geht es uns im Laufe unseres Lebens verloren und wir leiden an Misstrauen gegenüber Menschen und gegenüber Gott. Dies schwächt unsere Lebensbasis und macht uns zutiefst unsicher im Leben. Sollten wir nie Urvertrauen aufgebaut haben oder gar Vertrauen verloren haben, kommt unser Lebensfundament ins Wanken. Mit Hilfe der Logotherapie wollen wir einen Blick auf unser „Vertrauenskonto“ legen und dieses wieder stärken bzw. zurückgewinnen. Eine spannende und heilsame Geschichte. Herzliche Einladung für diese Entdeckungsreise.

Information und Anmeldung: Tel. 0177/344 06 86, E-Mail: sr.emmanuela@web.de
Fr.
09.12.22 17:00 - 11.12.22 13:30
Exerzitienhaus
Exerzitienhaus St. Ottilien
Die im Enneagramm beschriebenen Muster haben wir uns in der Kindheit angeeignet, um das Leben zu meistern. Verbote und ‚Antreiber-Worte‘ bestimmen das Überleben im Alltag. Das Enneagramm bietet die Möglichkeit der Entwicklung, indem wir uns zuerst Erlaubnisse zusprechen. So können wir schrittweise unseren inneren Reichtum entdecken und integrieren. Im Seminar wollen wir durch Impulse und Übungen daran arbeiten wie wir uns mit Hilfe des Enneagramms und durch biblische Beispiele entwickeln können. Eine relativ klare Einschätzung des eigenen Enneagrammmusters ist notwendig.
Fr.
09.12.22 19:00
Pfarrzentrum
KDFB Windach
Zusammen stellen wir tolle Geschenke her. Kräuterseifen, Aromaroller, Badesalz und Wellnessspray – mit Einführung in die Kräuterkunde, der Seifenherstellung und Aromatherapie. Alte Handwerke neu entdecken.

Du bekommst von uns tolle Rezepte, die Du zu Hause jederzeit wiederverwenden kannst. Anmeldung an info@frauenbund-windach.de
Mo.
12.12.22 14:30 - 17:30
Nachbarschaftshilfe
Eltern-Kind-Gruppe
Unsere Eltern-Kind-Gruppe bietet den idealen Rahmen, um junge Eltern in ihrem erlebnisreichen und verantwortungsvollen Lebensabschnitt mit kleinen Kindern zu begleiten. Hier können Sie nicht nur andere Eltern kennenlernen und sich austauschen und aktuelle (Erziehungs-) Probleme besprechen. Sie lernen auch Möglichkeiten zum Umgang mit den Kindern kennen, erlangen eine realistische Einsicht in das altersentsprechende Verhalten ihres Kindes und können so ihr Erziehungsverhalten immer wieder neu reflektieren.
Während dieser Zeit können die Kleinen erste Kontakte mit anderen Kindern knüpfen und machen erste Gruppenerfahrungen. Die Kinder werden in ihrer ganzheitlichen Entwicklung durch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit anderen Kindern und Eltern unterstützt.

Mögliche Themen können sein:
• Anregung der Feinmotorik mit Fingerspiele
• Ostern – wie erkläre ich meinem Kind Ostern?
• Neue Kinderspiele neu entdeckt – Musikalische Erziehung
• Homöopathie für Kinder?
• Gesunde Ernährung – geht das überhaupt noch?
• Bastelaktion – Förderung der Kreativität
• Wahrnehmungsübungen – Spielen mit allen Sinnen
• Kindergarte – Schule, das Familienleben verändert sich

Die Treffen können ohne Voranmeldung besucht werden.
Mo.
12.12.22 19:00 - 20:30
Alte Schule Ramsach
KDFB Ramsach
Sport- und Gymnastik
Gesundheitsfördernde Übungen zur Erhaltung der Wirbelsäulenbeweglichkeit und Kräftigung der Muskeln.
Balance, Kondition, Reaktion und Koordination verbessern.
Mo.
12.12.22 19:30
Pfarrsaal Mariä Himmelfahrt
KEB Landsberg
Als die Römer 15 v. Chr. den Alpenraum bis zur Donau eroberten, sollen sie – antiken Schriftstellernachrichten zufolge - in schwere Kämpfe mit der einheimischen Bevölkerung verwickelt worden sein. Doch waren die damaligen Bewohner des Alpenvorlandes bisher archäologisch nicht zu fassen. Von manchen Fachleuten wird deshalb eine regelrechte Besiedelungsleere nach dem Niedergang der keltischen Kultur angenommen. Ein aktuelles Forschungsprojekt bringt jetzt Licht in einen der rätselhaftesten Abschnitte bayerischer Frühgeschichte.
Archäologische, historische und naturwissenschaftliche Untersuchungen liefern spannende Mosaiksteine für ein neues Bild der beiden Jahrhunderte um Christi Geburt.